Letztes Jahr war ich, Sonja Bogner, auf Menorca. Richtig, die kleine Schwester von Mallorca. Die Insel ist überschaubar. Ideal – denn man kann sie mit dem Mietwagen perfekt erkunden. Im Süden gibt es herrliche Buchten mit glasklarem Wasser – Ein Paradies zum Schnorcheln. Wanderschuhe nicht vergessen: Dort gibt es nämlich auch tolle Wanderwege. Zum Beispiel Camí de Cavalls.

Durch die Hauptstadt Mahón ziehen sich verwinkelte, enge Gassen, in denen es einiges zu entdecken gibt: Kirchen, Museen und Geschäfte aller Art. Vom Hauptplatz „Plaça de Esplanada“ gelangt man zum Fisch- und Gemüsemarkt. Am großen Naturhafen gibt es zahlreiche Restaurants. Der perfekte Platz um eine Paella zu genießen. Ein weiterer Tipp: Die alte Hauptstadt Ciutadella. Eine typische spanische Stadt. Ideal zum Entspannen und Flanieren. Außerdem starten von dort viele tolle Bootsausflüge. Ich habe zum Beispiel eine Katamarantour gemacht. Man segelt von Bucht zu Bucht, zwischendurch springt man mit Flossen und Schnorchel ins Wasser – es war großartig.

Mein Tipp für den Abend: Die schönsten Sonnenuntergänge kann man in den Höhlen von „Cova d’en Xoroi“ bei einem Glas Wein, Sekt oder Limo genießen. Wer danach noch Party machen will, ist hier perfekt aufgehoben. Ab ca. 20:00 Uhr verwandeln sich die Höhlen zu einer Disco.